Ukraine 2019 Tag 10 11. Dezember 2019

Guten Abend liebe Leser

Das war er also, unser letzter Tag dieses Jahr als St. Nikolaus in der Ukraine. Die Schweizer Truppe hat Ihren Auftrag erledigt und kann nach Hause fahren. Das Auto ist sauber und die Sachen sind gepackt. Morgen um 07:00 Uhr starten wir den Motor (sofern die Wecker alle funktionieren) und geben Gas!

Der Tag heute war sehr speziell. Zuerst noch ein paar ganz arme Familien, dann ab zum Auto reinigen (lassen). Anschliessend mit Andre die Altstadt und das Freilicht Museum besuchen.

Um 14.00 Uhr trafen wir uns noch ein letztes mal mit der Ukrainer Truppe in einem Lokal in der Innenstadt. Für mich gabs mal wieder Pizza, etwas was man sonst kaum aufgestellt bekommt. Der Geburtstag von Peter wurde gebührend nachgefeiert. Die Ukrainer hatten einen Clown bestellt und die obligate Geburtstagstorte samt Wunderkerze.

Den Abschluss machten Andre und ich mit einem Fussmarsch durch Ushgorod bis zu uns nach Hause. Es waren ungefähr 14 Km und meine Füsse schmerzen. Die Schuhe waren für sowas nicht geeignet. Ein paar Bilder packe ich noch unten hinein.

Damit Schluss für Heute. Wir sehen uns wieder in der Schweiz! Damit möchte ich auch die Reportage aus der Ukraine beenden. Ich werde am Freitag, wenn wir zurück sind noch kurz berichten. Bis dann, machts gut!

Euer Swiss 🌹

Dieser Familie wurde vor einem Jahr der Strom abgestellt weil Sie nicht bezahlen konnten. Seither können Sie nicht mehr Heizen.

Mehr als etwas Geld, Kleider und Essen können wir nicht bieten.

Unterwegs in der Altstadt

Bilder aus dem Freilichtmuseum. So wurde hier um 1800 gewohnt.

Timea erklärt Peter die Speisekarte.

Der Clown mit Peter im Gespräch (Quatsch er war stumm)

Eindrücke vom Bummel nach Hause

Sieht fast aus wie der Arno in Florenz.

1 Kommentar zu „Ukraine 2019 Tag 10 11. Dezember 2019“

  1. Hallo Roland,
    Vile Dank für Dini Blogs und Fotos! Ja, da blibt eim scho einiges im Hals schtecke..
    Eigentlech sötti die Presidänte dert äne unter Schlaflosigkeit lide, wenn dene doch aues egal isch..Houptsach, ihne fäut nüd!!
    Ig wünsche öich aune no ä gueti Nacht und morn ä ribigslosi Heireis!
    Aes Grüessli us der ” luftige” u rägnerische Schwiz!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 14 =

Scroll to Top