Zypern Tag 2

Gestern war den ganzen Tag mein Smartphon ohne Empfang. Das Internet im Hotel ist leider miserabel und wenn sich ein paar Leute eingeloggt haben unbrauchbar. Das war gestern Abend so.

Nach dem Abendessen sassen alle mit ihren Smartphones in der Hotellobby und schauten blaubeleuchtet auf ihre Bildschirme. Früher ging man was trinken und sich unterhalten.

Nun ja, das Internet ist halt auch bei den ü50ern angekommen. Füher haben sich die Älteren genervt über die Handygeneration. Das ist heute definitiv vorbei.

Gestern ging es also los mit der ersten Runningrunde. 11 km und 430 Höhenmeter waren zu bezwingen. Ich bin ruhig mein Tempo gelaufen und habe die Sache recht gut absolviert. Anstrengend war es schon und ich war froh in den Bus zur Rückreise einsteigen zu können.

Dann am Abend gabs ein Interview mit dem Olympiateilnehmer Christian Kreienbühl der den Marathon in Rio gelaufen ist und dabei 76 wurde. Er ist im 2016 den Berlin Marathon in 2:13:57 gelaufen und hat damit die Limite von 2:14:00 für eine Olympiateilnahme geschafft!

Es war spannend Ihm zuzuhören. Er ist ein recht unbekümmerter Sportler der es mit den gängigen Theorien im Laufsport nicht so tierisch Ernst nimmt. Er überlässt das seinem Trainer der ihm sagt was er sollte und was nicht.

Zudem ist er mit seiner Frau und seinem Sohn hier. Flurin ist 5 Monate alt und der unbestrittene Star im Trainingslager. Wir haben hier einige Grossmütter und Anwärterinnen die sich um den Wonneproppen förmlich reissen. Auch ich finde den Kleinen zum knuddeln.

Das wars für gestern, ich sollte noch etwas über den heutigen Tag schreiben.

Bis gleich Euer Swiss 🌹

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =

Scroll to Top