Via Alpina Planung

Hallo meine lieben Leser

Schon bald ist es soweit, den Start auf die Via Alpina habe ich festgelegt.
Ich werde am 5.6 in Bern den Zug nehmen, der mich nach Mayrhofen im Zillertal führen wird.
Hier werde ich zwei Tage verbleiben um mich auf die Wanderung vorzubereiten.
Am 7.6 geht es endlich los, der Start in ein ungewisses Abenteuer beginnt!

Die Planung birgt so einige Besonderheiten. Anders als auf meinen bisherigen Weitwanderungen sind die Unterkunft und Schlafmöglichkeiten etwas schwieriger im voraus zu planen. Leider ist es in Österreich fast überall verboten wild zu Zelten.

Einen Führer der alle Zeltmöglichkeiten in AT anzeigt habe ich leider nicht gefunden. Falls jemand von Euch sowas kennt, schreibt es mir bitte in die Kommentare.

Schweren Herzens musste ich mich von meinem treuen Wanderbegleiter, meinem tollen Gregory Rucksack trennen. Er hat mich auf vielen hundert Kilometern begeitet und hat sich in den Wäldern der Apalachen wie auch auf dem Jakobsweg hervorragend geschlagen. Bereits einmal musste ich ihn reparieren lassen.
Nun aber ist sein Abschied gekommen, eine weitere Reparatur lohnt sich leider nicht mehr.
Schnüff, RIP Gregory du treuer Begleiter auf allen Wegen.

Neu hängt sich ab jetzt ein Rucksack der Marke deuter an meinen Rücken. Er ist moderner und mit neuen spannenden Ausrüstungsdetails ausgestattet. Der Hüftgurt ist besser gepolstert und das Tragesystem ziemlich ausgeklügelt. Dafür ist er aber auch ein paar Gramm schwerer! Alles hat seinen Preis. Aber in meinem Alter setzt man halt eher auf die Karte Bequemlichkeit!
Schliesslich bin ich nun engültig und offiziell im Rentnerdasein angekommen 🤪.

Nun denn, wer rastet der rostet lautet ein weiser Spruch! Darum seit rastlos und bewegt Euch so oft wie möglich.
In diesem Sinne: Bleibt locker und bleibt vor allem gesund.

Liebe Grüsse

Euer Swiss 🌹

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 6 =

Scroll to Top