Ruhetag in Lauzerte (18. August)

Da bin ich wieder mit den täglichen News vom Jakobsweg in Frankreich.

Heute habe ich mein Zimmer in Lauzerte bezogen das ich über Airbnb reserviert hatte. Es liegt inmitten des Zentrums von Lauzerte mit Blick auf den Marktplatz.

Endlich wieder einmal eine richtig tolle Bleibe mit einer herzlichen Gastgeberin. Ich geniesse es wirklich sehr!

Gross ist auch dieses Städtchen nicht. 1500 Einwohner beherbergt die Mittelalterliche Ville. Dazu kommen so ungefähr gleichviele Besucher.

Überall schwanken seltsame Gestalten mit riesigen Rucksäcken herum. Da kann man nur staunen was heute so alles unterwegs ist auf dem Jakobsweg.

Jugendliche Abenteurer, Partigänger auf Abwegen, Midlife Crisis Stolperer, Rentner auf Steroiden, (ich 🤪), und Greise unterwegs zum letzten Gefecht.

Und doch sind wir eine Art verschworene Gesellschaft. Vereint im Schweisse unseres Angesichts und den Blasen an unseren malträtieren Füssen.

Es ist gut zu sehen, dass auch andere sich mit verkniffenen Augen tapfer über den Asphalt quälen. Es lebe der Kampf gegen den inneren Schweinehund 🐷🐶🥵!

Ich für meinen Teil liege gerade faul auf meiner Matratze und freue mich schon auf ein reichhaltiges Nachtessen. So um halb Acht könnte es soweit sein. Bis dahin halte ich mich schön still und lasse den Herrgott einen guten Herrn sein.

Morgen werde ich mich hoffentlich erholt wieder auf den Weg machen. Wenn ich in Mossiac ankomme werde ich 380km auf der Via Podiensis zurückgelegt haben.

Bis Saint Jean-Pied-de-Port bleiben dann noch 327km übrig. Ich hoffe diese in guter Verfassung absolvieren zu können. Man weis ja nie… Bisher ist alles reibungslos gelaufen, mal abgesehen von Unterkunfts Problemen. Es wäre schön wenn es so bleiben würde!

Das wars mal wieder vom geschwätzigen Jakobspilger. Wenn ich Euch unterhalten konnte würds mich freuen. Andernfalls 😭

Bis zum nächsten mal 👋

Euer Swiss 🌹

Dieser Ausblick bietet sich vor dem Fenster meiner heutigen Unterkunft.

Es handelt sich um den Marktplatz des Städtchens.

Ein Blick aufs Fenster und den Marktplatz dahinter.

1 Kommentar zu „Ruhetag in Lauzerte (18. August)“

  1. Hallo Rolli
    Schön deine Berichte und deine Fotos zu lesen und anzusehen.
    Natürlich auch irgendwie mitzuleiden wenn es nicht so rund läuft bei dir😏in Sachen Unterkunft😗🤔
    Vorallem wenn man sich aufs ausruhen freut ist das nicht gerade angenehm😗
    Wir wünschen dir weiterhin gut „Marsch oder Lauf“ und das du noch viel erlebst und siehst😊👍🏻
    Liebe Grüsse Conny u Thomas
    gerade noch am schönen Thunersee☀️😎💦

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =

Scroll to Top