Ruhetag in Figeac

Ich habe wieder einmal einen Volltreffer gelandet mit meiner Bleibe in Figeac. Celine meine Gastgeberin ist eine sehr herzliche Person. Dazu ist das Zimmer richtig schön Antik wie das ganze Gebäude in dem es liegt.

Antik im positiven Sinn! Nichts fehlt und ich habe sogar Kochen können. So habe ich mir teure Restaurant Besuche erspart.

Dafür habe ich zwei Kirchen, das Historische Museeum und das Ägiptische Museeum besucht. Die Stadt war auch auf meinem Rundgang mit dabei. Zumindest der historische Teil.

Der Rest war Faulenzen, lesen, schreiben. Damit bin ich für heute durch. Bis morgen Tschüss.

Euer Swiss 🌹

Der Mond steht direkt auf der Spitze des Kirchendachs.

Diese offenen Dachstöcke sind typisch für Figeac. Da haben die Bewohner Lebensmittel zum trocknen aufgehängt.Einige Aufnahmen der Altstadt

Da ist das Haus mit meiner Bleibe in Figeac. (Rechte Seite)

2 Kommentare zu „Ruhetag in Figeac“

  1. Guete Morge Figeac-Fan! Isch doch schön, dass du diner Ruehetage äso amene interessante Ort chasch verbringe! U der Mond ufem Chileturmschpitz, isch das Zuefau gsi oder hesch druf pässlet?
    Ig wünsche dir für hüt nomau interessanti Momänt u viu Schpass bim Choche! Tschüss!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =

Scroll to Top