Rastkogelhütte nach ….

Wieder ein wunderschöner Tag. Er begann etwas chaotisch, da mich mein App noch über einen Pass führen wollte. Zuerst lief ich den markierten Weg, kehrte um weil mein App reklamierte. Zum Glück, kaum war ich in Sichtweite der Hütte rief mich die Hüttenwartin. Ich hatte meine Hüttenschuhe vergessen!

Schliesslich überzeugte mich der Hüttenwart doch den regulären Weg zu gehen. Der sei kürzer und infolge der Schneelage an den Nordhängen auch sicherer. Es war sicher ein guter Rat, da auch auf dem regulären Weg einige knifflige Schneefelder noch nicht verschwunden waren.

So gelangte ich sicher von der Höhe herunter auf ordentliche Bergwanderwege. Es war traumhaft heute, die Wege führten immer in ordentlicher Höhe vorbei an Fügen. So heisst auch das Gebiet hier. Ich befand mich nun im Tirol.

Der gestrige und heutige Tag hat mir alles abgefordert. Also habe ich zwei Entscheidungen getroffen. Statt weiter zur Kellerjoch Hütte hochzusteigen, entschloss ich mich spontan stattdessen nach Schwaz herunterzugehen.

Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass mein Gepäck für einen solchen Weg viel zu schwer und ich es so vermutlich nicht schaffen würde. Darum werde ich morgen aussondern was ich nicht unbedingt brauche und es nach Hause senden.

Da ich bereits heute in Schwaz bin werde ich das organisieren können. Eigentlich wollte ich ja erst morgen Abend hier sein.

So jetzt seid Ihr auf dem neusten Stand! Mir bleibt nur noch, Euch eine gute Zeit zu wünschen. Alles liebe

Euer Swiss 🌹

Von da unten bin ich gestern Hochgekraxelt. Ganz rechts sieht man die Masten der Seilbahn von wo ich gestartet bin. Also noch etwa 2km weiter hinten, sieht man aber nicht.
Herrlicher Blick vom Hochfügen
Schneefelder hat es immer noch ein paar. Aber sie schmelzen sehr rasch.
Im Hintergrund sieht man bereits das Kellerjoch
Das Kellerjoch schon etwas näher
Wunderschön diese Wege

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + zwanzig =

Scroll to Top