Nachtrag zu meinem Blog

Als mich mein ehem. Geschäftspartner anrief und mich fragte ob ich denn schon unterwegs sei, hatte ich keine Ahnung das die Benachrichtigungen an meine Follower nicht raus gehen. Ich hatte mich schon gewundert über den mässigen Traffic auf meiner Webseite.

Dann habe ich meinen Provider angeschrieben und das vermutliche geschildert. Und tatsächlich war irgend eine Sicherheitsfunktion der Grund dafür.

Es tut mir echt leid, dass ich das so lange nicht bemerkt habe. Ich hoffe, dass Ihr mich trotzdem ab und zu auf meiner Wanderung begleitet. Ich freue mich immer sehr wenn ich sehe, dass meine Berichte tatsächlich ein Publikum haben und ich nicht nur fürs Tagebuch schreibe.

In dem Sinne welcome back!

Euer Swiss 🌹

6 Kommentare zu „Nachtrag zu meinem Blog“

  1. Hoi Roland
    Deine Erlebnisse sind sehr spannend. Und wie es scheint, bist du prima unterwegs; deine Beine tragen dich locker. Was noch mehr fasziniert, das ist dein Wetter. Wir haben im Schwiitzerland nicht annähernd deine Tiroler Trockenheit. Im Gegenteil; wir versinken im Nass. Wo das wohl alles herkommt?
    Bleib weiterhin so enthusiastisch und erlenisfreudig. Das macht das Leben so reich…, bis bald und grüess di us där Schwiitz🇨🇭 Nicole

    1. Deine Nachricht ist bei mir auf der Website angekommen. Danke dafür! Du hast recht, es ist bereichernd mal wieder sich mit der eigenen Vita auseinandersetzen zu müssen. Liebe Gruess auch aus Der Schweiz 🇨🇭 Roland

  2. Hallo Roland
    Wie schade, dass ich nur dein letztes Mail erhalten habe. Freue mich aber schon dein Tagebuch der Via Alpina nachträglich noch zu lesen!
    Gutes nach Hause kommen und vielleicht bis bald mal.
    Liebe Grüsse, Yvonne (vom Schreibkurs bei Dani)

    1. Hallo Yvonne, es freut mich Dich auf meiner Seite begrüssen zu dürfen. Ich bin echt froh, dass es jetzt klappt mit den Benachrichtigen. Nur so fürs Tagebuch zu schreiben reicht uns nicht wirklich oder? 😉 Ich werde übrigens am 16.7 weiterwandern. Jetzt auf der grünen Via Alpina quer durch die Schweiz.

    2. Hallo Ruth. Danke für die nätte Wort. Es sött itze eigentlich funktioniere. Es freut mi natürlich we miner Biträg o gläse wärde. Ig gibe mir müeh Euch Läser nid z‘ längwile. Auso willkomme uf mire witere Reis dasmau dür üsi fantastischi Schwizer Alpewält! Bi extrem gspannt was ig atriffe. Bis denn, häbs guet!

  3. Sälü Roland
    Jetzt habe ich deine überaus interessanten Tagebucheinträge alle auf einmal gelesen! War sehr spannend, danke.
    Hoffe,dass bei der nächsten Strecke die Einträge auch ankommen werden.
    Ich wünsche dir gutes Wetter.Bhüet di Gott auf all deinen Wegen (mängisch echli gfährlech u abentürlech)
    Häb Sorg
    Liebi Grüess us em Schlapbach
    Ruth u Hausi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 11 =

Scroll to Top