Feldkirch 4.7

Seit zwei Tagen bin ich nun in Feldkirch. Es ist ein sehenswertes Städtchen mit vielen wunderbaren Restaurants. Es ist definitiv eine Reise wert. Auch mein Hotel ist Sonderlasse.

Nach der Absteige in Oberstorf eine vollkommen andere Welt. Alles ist gepflegt und super modern. Es gibt einen grosszügigen Empfang einen tollen Frühstück Raum und das Personal ist extrem freundlich und hilfsbereit.

Meine defekte Outdoorhose konnte ich bei einem Schneider richten lassen. Für nur 10€! Gegessen habe ich jeweils nur am Abend. Dafür aber jeweils fürstlich.

Morgen gehts endlich weiter zur Gafadurahütte. Ich freue mich endlich weitermachen zu können. Erholung hatte ich jetzt mehr als genug!

Dann am Dienstag laufe ich bis Triesenberg und möchte anschliessend nach hause fahren. Da bleibe ich, um am 16.7 auf die Tour zurückzukehren. So der Plan.

Bisher ist es zwar etwas holprig gelaufen. Dafür hatte ich meistens super Wetterbedingungen! Ich fühle mich erstaunlicherweise immer noch fit und freue mich auf weitere Abenteuer auf dem Europäischen Alpenbogen! Alles werde ich nicht schaffen, aber das war auch nie das Ziel.

Ich bin schon dankbar die bisherigen Herausforderungen durchgestanden zu haben. Nicht zu unrecht steht in den meisten Beschreibungen, dass eine sehr gute Kondition nötig sei.

So gesehen bin ich ganz zufrieden. Also, ich melde mich wieder von der Gafadurahütte wenn dort Empfang möglich ist. Ansonsten auf dem Weg nach hause. Machts gut und bleibt mir gewogen, Danke 🙏

Euer Swiss🌹

Das Hotel in dem ich zurzeit logiere.
Der Hotel Eingang
Impressionen aus Feldkirch, im Hintergrund die Trutzburg. Wohnsitz div. Grafen.
Dwr Marktplatz mit den vielen Restaurants
Der lokale Eventpalast

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × zwei =

Scroll to Top