Auf und ab nach Berwang 27.6

Gerade eben habe ich den heutigen Beitrag, an dem ich eineihalb Stunden gearbeitet habe versehentlich gelöscht. Ich könnte schreien!

Es ging darum, dass die geforderte physische Leistung steigt je kürzer die Strecke ist in der -man die Höhenmeter leisten muss. Heute war die Anforderung nahezu doppelt so hoch, was ich in jeder Muskelzelle spüre!

Ich bin so müde und ausgelaugt, dass ich nach Dusche (10 min mit heissem Wasser!) und Nachtessen mich aufs Bett legte und gleich zwei Stunden schlief. Das und weil mein erster Entwurf im Nirvana landete sorgt dafür, dass ich erst jetzt schreibe.

Ich muss jetzt unbedingt Schluss machen. Noch ein paar Fotos und tschüss!

Euer Swiss🌹

Am Anfang gings gerade mal extrem steil und gefährlich nach unten.
Auf dieser Seite gings extrem steil nach oben
Da war der höchste Punkt geschafft. Von nun an ging die kraxlerei nach unten los!
Sonnenberg Joch hiess der Pass
Und jetzt runter! 1100 Höhenmeter waren in kurzer Strecke zu vernichten. Ich stand vier Stunden extrem auf der Bremse!
Berwang

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 16 =

Scroll to Top